MAYER MOTORSPORT

6-facher österreichischer Automobil Slalom Staatsmeister, 3-facher FIA Central-European-Zone Slalom Champion, 5-facher Slalom Race Cup Gesamtsieger, .......

News 2019


Zurück zur Übersicht

14.10.2019

Sensation perfekt – FIA CENTRAL-EUROPEAN-ZONE SLALOM CHAMPION

Eine unglaubliche Geschichte ereignete sich am vergangenen Samstag beim Finale der FIA Central-European-Zone Slalom Championship im ungarischen Kakucs. Patrick wollte an diesem Rennen gar nicht mehr teilnehmen, hatte er nur mehr minimalste Chancen auf einen Titelgewinn, nachdem er 2 Rennen weniger fuhr als seine Konkurrenz. Außerdem war das letzte Wochenende in Greinbach mit dem Gewinn des 5. Staatsmeistertitel und dem Gesamtsieg bei der ARBÖ Slalom Trophy der perfekte Abschluss einer langen Saison. Es brauchte die Überredungskunst von Patricia, Wolfi und einigen anderen Leuten um Patrick davon zu überzeugen, doch noch an den Start zu gehen.
Bei einem Tourenwagensieg von Patrick, welcher schwer genug zu erreichen ist gegen die Prototypen in Ungarn, musste sein Gegner nur noch 7. werden, um sich den Titel zu holen. Diese Rechnereien waren aber vorerst nicht im Kopf und Patrick fuhr einfach drauflos. Im Training kam er gleich gut zurecht und sicherte sich eine Spitzenposition, doch im ersten Rennlauf kam die Ernüchterung. Nach wenigen Metern brach das Heck vom Golf aus und touchierte einen Hut, konnte aber eine gute Zeit ins Ziel retten. Da in Ungarn 4 Heats gefahren werden und die besten drei ins Ergebnis kommen, musste ab jetzt alles optimal rennen. Im 2. Lauf schlug Patrick mit der absolut besten Tourenwagenzeit des Tages zurück und zeigte im Kampf um den CEZ Sieg auf. Lauf 3 ging um wenige Hundertstel an einen ungarischen Kontrahenten, der Gegner um den Meistertitel kämpfte einstweilen wirklich um den benötigten 7. Platz. Dramatischer konnte der letzte Lauf der Saison gar nicht sein, alles entschied sich in Lauf Nummer 4 und dieser wurde kitschigerweise noch in umgekehrter Reihenfolge der Startliste gefahren, somit musste Patrick vorlegen und wie er es tat mit erneuter Tourenwagenbestzeit in diesem Lauf. Genau dahinter startete der Führende der Meisterschaft und konnte sich nicht mehr verbessern und fiel auf Platz 8 zurück, sollte Patricks Zeit jetzt halten ist er zum 3. Mal FIA Central-European-Zone Slalom Champion! Als letzter fuhr der ungarische Champion los und an diesem Tag der Gegner um den Tourenwagengesamtsieg von Patrick – alle warteten gespannt auf die Zieldurchfahrt und Zeit. Um lächerliche 6/1000 platzierte er sich in diesem Lauf hinter dem 5-maligen österreichischen Staatsmeister und somit gewann Patrick mit einer knappen halben Sekunde auf 3 Läufe die FIA CEZ Tourenwagenwertung und ist somit erneut europäischer CHAMPION!
Danach wurde noch versucht das Resultat durch Streichung einiger ungarischer Fahrer zu verändern, doch nach einiger Zeit und Diskussionen war es klar – PATR1CK gewinnt in Kakucs und ist tatsächlich FIA CENTRAL-EUROPEAN-ZONE SLALOM CHAMPION 2019!
„Absolut unglaublich, wirklich nur noch unglaublich. Ein Drehbuch könnte man nicht dramatischer schreiben! Solche Sache wie heute passiert sind, würden einem nicht einmal im Traum einfallen. Es war absolut aussichtlos und deswegen ist es jetzt umso geiler! Jetzt ist es wirklich die perfekte Saison, alle Meisterschaften gewonnen, die es zu gewinnen gab! So eine Saison gibt’s kein 2. Mal!“

Wolfi Luttenberger war ebenfalls am Start, war er doch ein Mitgrund, warum Patrick dort zum Glück an den Start ging. Nach einem eher frustrierenden Greinbach Wochenende, macht das Rennen in Ungarn wieder alles gut. Obwohl nach einer Schrecksekunde im Training die Zeichen wieder nicht gut standen. Dennoch konnte sich Wolfi gut davon erholen und fuhr 4 sensationelle Rennläufe und konnte in der ungarischen T3 Klasse der Serienfahrzeuge den perfekten 3. Platz einfahren gegen die technisch überlegene einheimische Konkurrenz.
Jetzt ist aber tatsächlich mal Pause angesagt – zum Abschluss der Saison wird Patrick Mayer am 3. November noch beim Race of Austrian Champions im PS Racing Center Greinbach starten, mit dabei auch Andreas Miletich!

 12.10.2019 Ergebnis Kakucs CEZ.pdf


Zurück zur Übersicht