MAYER MOTORSPORT

6-facher österreichischer Automobil Slalom Staatsmeister, 3-facher FIA Central-European-Zone Slalom Champion, 5-facher Slalom Race Cup Gesamtsieger, .......

NEWS 2020


Zurück zur Übersicht

05.10.2020

Die Erfolgsgeschichte geht weiter - Titel Nr. 6!

Das Grande Finale der verkürzten österreichischen Slalom Staatsmeisterschaft fand, wie auch die beiden Rennen zuvor, im PS Racing Center Greinbach statt. Trotz verschärfter Maßnahmen konnte die Familie Petrakovits und das Slalom ÖM Info Team die Veranstaltung planmäßig durchziehen. 111 Piloten pilgerten zum letzten Lauf und boten einen perfekten Abschluss der "Corona-Saison"!
Da es dieses Jahr nur 3 Veranstaltungen gab waren die Abstände so gering wie noch nie und das garantierte enorm spannende Titelentscheidungen. Mit dem Doppelerfolg im Gepäck war Patrick Mayer wieder der Topfavorit und somit der Gejagte, dass er mit dieser Situation umgehen kann, bewies er in den letzten Jahren mehr als häufig. In den Trainings ließ sich der amtierende Meister nicht in die Karten blicken und klassierte sich etwas weiter hinten, auch durch leichte Probleme geschuldet. Dennoch verlor er nicht den Fokus und behielt die Nerven - im ersten Rennlauf schockierte er dann die Konkurrenz mit einer gewaltigen Bestzeit und er pulverisierte seinen eigenen Streckenrekord vom Oktober noch einmal, die neue Bestmarke lautet 49:41sek.! Mit 2 weiteren souveränen Laufbestzeiten fixierte er den Gesamtsieg und somit den 6. österreichischen Slalom Staatsmeistertitel, den 5. in Folge!
"Einfach unglaublich, Anfang der Saison habe ich mir selbst einen enormen Druck gemacht. Es hat nix zusammengepasst, ich war am Grübeln, ob wir diese Saison nicht aussetzen, hab dann aber trotzdem durchgebissen. Im Endeffekt eine absolute Traumsaison, in jedem einzelnen Rennlauf Bestzeit und in jedem Rennen am Ende des Tages Streckenrekord. Besser gehts nicht! Jetzt heißt es die restlichen Rennen genießen und den Spaß am Rennfahren wiederfinden, dann schauen wir weiter."

Einen Traumtag erwischte auch Wolfgang Luttenberger mit seinem Renault Clio RS in der Klasse Serie -2000ccm. Schon in den Trainigsläufen zeigte er, dass er an diesem Tag in absoluter Topform agiert, dieses Mal konnte er es auch in den Rennläufen umsetzen und steigerte sich von Heat zu Heat. Am Ende wurde es der perfekte 2. Platz hinter einem Turbo-Fahrzeug. Mit diesem Erfolg sicherte er sich den Klassensieg in der ÖM Wertung -2000ccm!

Michael Gärtner war der dritte im Bunde für das Mayer Motorsport Team. Er haderte jedoch mit den Reifen und kam nicht ganz so gut in Schwung. Dennoch fuhr er konstant gute Laufzeiten, es reichte jedoch nur für den undankbaren 4. Platz in der Klasse Serie -2000ccm. Man gewann aber erneut gute Kenntnisse über das Auto und wichtige Rennkilometer für die nächste Saison!



Zurück zur Übersicht