MAYER MOTORSPORT

6-facher österreichischer Automobil Slalom Staatsmeister, 3-facher FIA Central-European-Zone Slalom Champion, 5-facher Slalom Race Cup Gesamtsieger, .......

NEWS 2020


Zurück zur Übersicht

06.10.2020

Gesamtsieg bei der ARBÖ Slalom Trophy!

Einen Tag nach dem Finale der österreichischen Staatsmeisterschaft fand der Slalom Länderkampf im PS Racing Center Greinbach statt. Bei der ARBÖ Länder Trophy stellt jedes Bundesland bis zu 30 Fahrer, die besten 15 Einzelergebnisse werden addiert und danach steht das Gewinnerland fest. Bei der letzten Ausgabe konnte das Team aus Wien/NÖ für das auch die Fahrer von Mayer Motorsport an den Start gehen den Sieg für sich entscheiden.
Unter den Toppiloten geht es natürlich ebenfalls um den prestigeträchtigen Gesamtsieg des Rennens, auch hier war Patrick der Titelverteidiger. Beflügelt vom tags zuvor errungenen 6. Staatsmeistertitel wirkte er äußerst locker und ließ von Beginn an keine Zweifel aufkommen, dass ihm irgendwer den Sieg streitig machen könnte. Obwohl die Bedingungen für die knapp 150 Starter alles andere als einfach waren, durch die Gewitter in der Nacht blieben den ganzen Tag über nasse Stellen auf der schnellen Strecke mit denen so einige zu kämpfen hatten.
Patrick musste teilweise ebenfalls den Speed etwas rausnehmen, konnte aber in allen 3 Wertungsläufen die Bestzeiten aufstellen und holte somit einen weiteren Gesamtsieg und steuerte volle Punkte für Wien/NÖ bei.

Wolfgang Luttenberger konnte den Schwung vom Samstag nicht ganz mitnehmen, obwohl er wieder nahezu perfekt unterwegs war. In der Klasse Street -2000ccm waren unglaubliche 11 Piloten am Start und die Abstände waren minimal, Wolfi konnte sich zwar von Lauf zu Lauf steigern, aber Ende reichte es nur für Platz 6.

Thomas "Happy" Fröhlich war ebenfall an diesem Tat am Start, auch in der Klasse Street +2000ccm 4WD waren 11 Slalomartisten an der Startlinie. Er lieferte sich einen packenden Kampf um die Stockerplätze, verfehlte diesen aber um winzige 31/100! Seine 3 gefahrenen Rennzeiten innerhalb von 6 Hundertstel zeigen aber, dass er absolut am Limit agierte!

Wie es jetzt für das Team weitergeht hängt von der Corona Situation ab, derzeit sind noch 2 - 3 Rennen geplant. Voraussichtlich wird der Golf das nächste Mal am 17.10.2020 auf der MotoGP Strecke im Automotodrom Brünn gestartet, dort findet das Finale zum Maverick Rescue Cup statt.
Sicher hingegen ist die Teilnahme beim Race of Austrian Champions im PS Racing Center Greinbach am 01.11.2020!



Zurück zur Übersicht