MAYER MOTORSPORT

6-facher österreichischer Automobil Slalom Staatsmeister, 3-facher FIA Central-European-Zone Slalom Champion, 5-facher Slalom Race Cup Gesamtsieger, Meister Ceskoslovensky Autoslalom Cup, 3-facher ARBÖ Slalom Trophy Gesamtsieger.......

NEWS 2020


Zurück zur Übersicht

26.08.2020

Durchwachsener Slalomtag für Mayer Motorsport in Lassee!

In Lassee veranstaltete der ASV Bruck ihren 2. Autoslalom in diesem Jahr, das Mayer Motorsport Team ging an diesen wahnsinnig heißen Tag in guter Besetzung an den Start. Dennoch blickte man am späten Nachmittag eher in ratlose Gesichter.
Den Auftakt machte wie immer der Serienklassen Tagessieg, Teamchef Patrick startete relativ gut in den Tag und holte sich Platz 3, nach der Enttäuschung beim Regenrennen in Bruck eine deutliche Steigerung. Thomas Fröhlich klassierte sich gleich dahinter auf dem undankbaren 4. Platz! Georg Emminger und Michael Gärtner hatten gleich zu Beginn Hutfehler zu beklagen und klassierten sich im Mittelfeld.
Weiter ging es zu den Klassenläufen - die Beiden starteten auf ihren Clio RS' in der Serienklasse -2000ccm, leider war an diesem Tag kein Kraut gegen den heckangetrieben Honda S2000 gewachsen. Das Duell dahinter entschied Michael Gärtner vor Georg Emminger für sich und somit gelang ihm die kleine Revanche für Bruck.
Keine Blöße in der Klasse gab sich Patrick Mayer, mit einer knappen Sekunde Vorsprung gewann er die Serienklasse +2000ccm 2WD.
Durch einen kleinen Zwischenfall musste die große Allradklasse nach einem Lauf abgebrochen werden, Thomas Fröhlich platzierte sich auf dem guten 2. Platz!
Im Tagessieg der "Zugelassenen" Division gab es dann leider nichts zu holen, da die Konkurrenten alle mit Semislicks unterwegs waren, wurden die Paltzierung zu Nebensache.
In der Klasse -2000ccm kämpfte Michael Gärtner tapfer um einen Stockerlplatz, musste sich im Endeffekt um 9/100 geschlagen geben und belegte den undankbaren 4. Platz.
Für Thomas Fröhlich wurden die Klassenläufe und immer heißer werdenden Temperaturen zum Verhängnis, er konnte seine Zeiten zwar weiter nach unten schrauben, landete aber nur auf Platz 5.
Zum Abschluss war die Rennklasse an der Reihe, in den letzten Jahren immer eine klare Angelegenheit für Serienstaatsmeister Patrick Mayer. Doch schon zu Beginn wusste er, dass es an diesem Tag extrem schwer werden wird und er behielt recht. 23/100 entschieden gegen den Schwechater und somit musste er sich zum ersten Mal nach ewiger Zeit bei einem Kleinslalom in Österreich geschlagen geben. Die Revanche in den Klassenläufen gelang ihm auch nicht, es reichte zwar zum überlegenen Klassensieg, im Kampf um die Tagesbestzeit musste er sich noch einmal geschlagen geben.
Noch schlimmer erwischte es Andreas Miletich, dieser musste beim ersten Tagessieglauf den VW Scirocco 16V 2.0 mit einem weiteren Motorschaden abstellen. Man entschied sich in den darauffolgenden Tagen die Saison frühzeitig zu beenden.

Eigentlich sollte es kommendes Wochenende für Patrick beim FIA CEZ Lauf in Kakucs weitergehen, leider musste er das Rennen kurzfristig absagen.
Schon am Wochenende darauf startet die verkürzte österreichische Slalom Staatsmeisterschaft mit einer Doppelveranstaltung in Greinbach, ob Patrick zu einer Titelverteidigung antreten kann, ist derzeit noch ungewiss. Fix dagegen ist die Teilnahme von Wolfgang Luttenberger und Werner Hinterkerner.

 22.08.2020 Ergebnis Lassee.pdf


Zurück zur Übersicht