MAYER MOTORSPORT

6-facher österreichischer Automobil Slalom Staatsmeister, 3-facher FIA Central-European-Zone Slalom Champion, 5-facher Slalom Race Cup Gesamtsieger, Meister Ceskoslovensky Autoslalom Cup, 3-facher ARBÖ Slalom Trophy Gesamtsieger.......

NEWS 2021


Zurück zur Übersicht

27.05.2021

Gelungener Saisonauftakt im Polygon Brünn!

Die Corona Pandemie hinterlässt weiterhin ihre Spuren in der Rennszene, wie auch schon im Vorjahr werden reihenweise Veranstaltungen abgesagt, somit verschob sich der Saisonstart für die Slalompiloten um einige Wochen. Für Patrick Mayer kam die zusätzliche Rennpause heuer absolut gelegen.
Mit Anfang Mai starteten in den Nachbarländer die ersten Rennen, ziemlich kurzfristig entsschlossen sich Patrick und Michael Gärtner, wie auch schon im Vorjahr zu einem Saison Opening bei der Maverick Slalom Trophy im Polygon Brünn.
Die Renault Fraktion machte sich somit auf nach Tschechien zu einer der schönsten Slalomstrecken im Kalender. Leider spielte das Wetter in diesem Jahr nicht ganz mit, immer wieder einsetzender Regen erschwerte das Rennen.
Die beiden kamen aber auf Anhieb wieder gut mit dem Track und den Bedingungen zu recht und absolvierten 2 gute Trainingsheas. Pünktlich zum ersten Rennlauf trocknete die Strecke auf und mischte somit die Kräfteverhältnisse wieder komplett durch.
Patrick erwischte in seinem Renault Megane RS einen abssoluten Traumlauf und klassierte sich in den TOP 3 der Gesamtwertung und das in einem Serienauto.
Michi Gärtner konnte, den im letzten Jahr noch um sekundenüberlegenen Gegner bis zum äußersten fordern, leider musste er sich in der Addition um lächerliche 14/100 geschlagen geben, war aber trotzdem mehr als zufrieden mit dem Auftreten in Tschechien.
Patrick musste den Stockerlplatz in der Gesamtwertung noch einem weiteren Kartcross abgeben, belegte aber hinter 3 Formelautos den ausgezeichneten 4. Platz, der Klassen- und Tourenwagensieg war ihm aber nicht mehr zu nehmen.
Am Sonntag war dann nur noch der 6-malige Staatsmeister für das Team am Start, das Wetter verschlechterte sich über Nacht und das Rennen wurde zu einer kleinen Wetterlotterie.
Mit einer taktischen Meisterleistung konnte Patrick den 1. Heat aber bei einsetzenden Regen absolvieren und holte mit einer überragenden Zeit wieder die Spitzenposition der Serien- und Tourenwagenklasse, selbst die Kartcross konnte er gehörig unter Druck setzen. Im 2. Heat bei strömenden Regen musste er den enormen Vorsprung nur noch ins Ziel bringen und das gelang ihm souverän, einige andere Piloten hatten mit den haarigen Bedingungen ihre Probleme und somit konnte er sogar noch ein Kartcross überholen und belegte in der Gesamtwertung den unglaublichen 3. Rang!

Somit konnte man das erste Rennwochenende mit einer perfekten Leistung verlassen und hat über den Winter nichts an Fähigkeiten eingebüßt.
Weiter geht es schon am kommenden Samstag beim Heimrennen in Bruck an der Leitha.

 23.05.2021 Polygon Brünn.pdf
 22.05.2021 Polygon Brünn.pdf


Zurück zur Übersicht