MAYER MOTORSPORT

6-facher österreichischer Automobil Slalom Staatsmeister, 3-facher FIA Central-European-Zone Slalom Champion, 5-facher Slalom Race Cup Gesamtsieger, Meister Ceskoslovensky Autoslalom Cup, 3-facher ARBÖ Slalom Trophy Gesamtsieger.......

NEWS 2021


Zurück zur Übersicht

14.09.2021

Klassensieg bei der Slalom ÖM in Steyr!

Am 12.09.2021 lud das ARBÖ Team Steyr ins "Monte Carlo" des Slalomsports ein, auf die knapp über 100 Teilnehmer wartete wieder eine anspruchsvolle Kurssetzung im MAN Steyr Gelände. Das letzte Rennen im Jahr 2019 konnte Patrick Mayer gewinnen und somit den Grundstein für den damaligen Meistertitel legen, die Vorzeichen für das heurige Rennen waren dennoch etwas anders. Aufgrund der Geschehnisse im heurigen Jahr ist der Meistertitel nicht mehr möglich und somit ist auch der Ehrgeiz und Ansporn etwas getrübt. Dennoch wollte es sich der 6-fache Staatsmeister nicht nehmen lassen bei dem Event dabei zu sein, obwohl es in letzter Sekunde entschieden wurde.
Das Training fand noch auf leicht feuchter Strecke statt und somit waren die Zeiten auch nicht aussagekräftig, Patrick absolvierte einen sauberen Lauf, aber merkte schon leichte Probleme am Golf. Anders hingegen erging es Andreas Miletich der mit einer Fabelzeit den 2. Rang im Training einnahm.
Die Rennläufe wurden dann bei strahlenden Sonnenschein und immer heißer werdenen Temperaturen in Angriff genommen.
Patrick ging als erster der Topfavoriten auf die Strecke und fuhr eine vorzeitige Bestzeit, im Endeffekt musste er sich aber mit P4 begnügen, doch die Zeiten waren extrem knapp beisammen. Leider war er fahrerisch mit diesem Lauf nicht zufrieden und verschenkte in der ersten Linkskurve das ein oder andere Zehntel, aber noch war nichts entschieden. Andreas Miletich konnte leider nicht an die Leistung aus dem Training anknüpfen und hatte zu allem Überfluss noch einen Hutfehler, vor allem hatte er mit den Vorderreifen extrem zu kämpfen.
In Heat 2 war noch einmal Attacke angesagt, obwohl Patrick auch auf einmal mit übermäßigen Untersteuern zu kämpfen hatte, kam ihm der Lauf besser vor, die Zeit belehrte ihn aber eines Besseren. Er kam nicht mehr an die 1. Laufzeit ran und blieb somit auf P3 in der ÖM Wertung. Andreas Miletich wiederholte seinen Hutfehler und war somit mehr, oder weniger aus dem Rennen um die Stockerlplätze, obwohl er sich mit einer guten Zeit im letzten Umlauf noch an das Treppchen ran pirschte, ohne Fehler wäre es ein unangefochtener 2. Platz geworden. Patrick Mayer nahm vor dem Entscheidungslauf noch eine Fahrwerksänderung vor, welche sich tatsächlich gleich zu Beginn des Laufes bemerkbar machte, leider machte dann aber kurz vor dem Ziel das Paddle Shift Probleme und Patrick konnte nicht mehr hochschalten. Laufzeittechnisch konnte er zwar die 2. beste Zeit fahren, aber im Gesamtklassement musste er sich mit einem Zehntel Rückstand auf Platz 2, mit dem 3. Platz in der ÖM Wertung zufrieden geben. Patrick wusste kurz nach dem Rennen das Ergebnis nicht ganz einzuordnen: "Einerseits bin ich zufrieden, dass ich das Ganze miterleben darf, andererseits merke ich, dass ich weit weg von den 100% der letzten Jahre bin. Der Kopf ist nicht ganz bei der Sache, es fehlt überall ein bisschen, aber ich kämpfe mich zurück."
Sein Comeback an diesem Wochenende lieferte Wolfgang Luttenberger, der auf einer seiner Lieblingsstrecken wieder ins Geschehen eingreifen wollte. Im Training noch ein bisschen zurückhaltend, doch in den Rennläufen attackierte er in gewöhnter Manier. Im Endeffekt holte er den perfekten 3. Platz in der Division 1 -2000ccm und war zudem schnellster Sauger!

Wie es weitergeht steht noch nicht ganz fest, eigentlich will Patrick einer Einladung zum tschechischen Slalom Staatsmeisterschaftsfinale nachkommen, jedoch sind die Einreisebestimmungen noch unklar.
Fix eingeplant ist jedoch für Patrick und Andreas das Bergrennen in St. Agatha in 2 Wochen!

 12.09.2021 Ergebnis Steyr.pdf


Zurück zur Übersicht