MAYER MOTORSPORT

6-facher österreichischer Automobil Slalom Staatsmeister, 3-facher FIA Central-European-Zone Slalom Champion, 5-facher Slalom Race Cup Gesamtsieger, Meister Ceskoslovensky Autoslalom Cup, 3-facher ARBÖ Slalom Trophy Gesamtsieger.......

NEWS 2021


Zurück zur Übersicht

23.09.2021

Gesamtsieg beim tschechischen Staatsmeisterschaftsfinale!

Das Autodrom Vysoké Mýto war der Austragungsort für das tschechische Slalom Staatsmeisterschaftsfinale. Patrick Mayer ist in der Szene seit Jahren bekannt und ein gern gesehener Gast, deshalb wurde er auch vorab von den Veranstaltern kontaktiert und er nahm die Einladung zum Rennen dankend an. Leider musste er den Start am Samstag kurzfristig absagen, aber am Sonntag war er dann mit von der Partie. Der Kurs war nahezu perfekt, es wartete eine 2,5km lange Rennstrecke, bis auf 1 - 2 Stellen absolute Topklasse.
Patrick haderte in Steyr mit einem relativ schwer zu fahrenden Golf, einerseits untersteuernd, andererseits brach das Heck teilweise völlig unerwartet aus. Während der Woche stellte der Cheftechniker Sigi tatsächlich einen Schaden an der Vorderachse fest, dieser wurde natürlich behoben. Da es für Patrick in Tschechien um keine Punkte ging, sondern er nur den Tagessieg in Angriff nahm, wollte man gleichzeitig neue Setups ausprobieren. Nach Schwierigkeiten in der Früh als das Paddle Shift wieder einmal vollkommen streikte, nahm Patrick im Training zum ersten Mal den Kurs in Angriff und war absolut zufrieden. Im ersten Rennlauf stellte er dann auch sofort eine absolut überlegene Bestzeit auf, hatte aber urplötzlich wieder mit einer kaum zu bändigen Hinterachse zu kämpfen. Der 2. Heat misslang dem Rannersdorfer komplett, er unterbot zwar seine Zeit um weitere 2 Sekunden, aber fuhr zu aggressiv und touchierte ein paar Pylonen. Somit musste im letzten Versuch ein Sicherheitslauf her und dieser gelang, der 6-fache Staatsmeister holte sich den Gesamtsieg mit Tagesbestzeit und neue Erkenntnisse bezüglich Setup.
In den Tagen nach dem Rennen hat man einen weiteren Fehler an der Hinterachse entdeckt, auch dieser wurde jetzt so gut es geht ausgebessert, somit steht einem Start am Wochenende beim Bergrennen in St. Agatha nichts im Wege.
"Danke an das Team vom "Autodrom Vysoké Mýto und das Autoslalom.cz Team für das coole Rennen. Die Strecke hat auf jeden Fall Potential, wenn es die Zeit zulässt komme ich gerne wieder! Zum Rennen selbst gibt es nicht viel zu sagen, ich mache mir heuer das Leben selber schwer. Es ist bei Weitem noch nicht gut, aber ein Gesamtsieg gibt auf jeden Fall wieder Auftrieb."



Zurück zur Übersicht